Korian Deutschland

Nahtlose Integration von ALL-IP Voice-Services inklusive

Korian Deutschland ist der führende Anbieter von Pflegedienstleistungen in Deutschland und ist in folgenden Kernbereichen aktiv: Stationäre Pflege, Betreutes Wohnen und Ambulante Pflegedienste. Inzwischen gehören bundesweit mehr als 230 Einrichtungen zu Korian Deutschland. Hierzu zählt unter anderem auch die Tochtergesellschaft Phönix, die bereits mit 60 SHDSL-Standorten VPN-Kunde der ecotel ist.

Nach der Konsolidierung der beiden Tochtergesellschaften von Korian Deutschland, Curanum und Phönix, im Jahr 2014 stand nun die Beauftragung eines einheitlichen Unternehmensnetzwerks mit homogener Netztopologie in Deutschland an. Darüber hinaus sollte auch die Telefonie an jedem Kundenstandort über ein innovatives Konzept für IP-basierte Sprachservices integriert werden.

Das ITK-Beratungs-Unternehmen savecall aus München, welches bereits seit dem Jahr 2012 als unabhängiger Experte für Curanum, eine Tochtergesellschaft von Korian Deutschland, tätig ist, führte in deren Auftrag eine entsprechende Marktanalyse für die Wahl des passenden Anbieters durch. Nach umfassenden Vergleichen in Bezug auf das Preis-Leistung-Verhältnis, Kompetenz und Erfahrung in der Carrier-Kunden-Beziehung und die allgemeine Wertschätzung im Umgang mit ihren Kunden, wurde ecotel als geeigneter Anbieter bewertet. 

Andreas Marreck, ITK Experte der savecall telecommunication consulting GmbH, begründet die Empfehlung für ecotel wie folgt: „Mit ecotel haben wir einen etablierten Partner im Bereich der MPLS-Standortvernetzung identifiziert, der die hohen technologischen, preislichen und serviceseitigen An- forderungen unseres Kunden in voller Hinsicht erfüllt.“ 


MPLS-Datennetz von ecotel bildet flexible Grundlage für den geplanten Wachstumskurs der Korian Deutschland in Deutschland

Eine zentrale Anforderung bestand darin, ein homogenes Hochleistungsnetz zu konzipieren, welches für das weitere Wachstum von Korian Deutschland flexibel skalierbar und für die Nutzung von Cloud-Services geeignet ist. 

Initial wurden zunächst 137 Standorte in Deutschland auf Basis von ethernet VPN Leitungen (Kupfer und Glasfaser) inkl. garantierten Bandbreitendurchsätzen und Quality of Service (QoS) Parametern mit der Zentrale sowie dem Rechenzentrum in Form eines IP-MPLS-basierten VPN-Datennetzes vernetzt. Im Verlauf des Projekts sollen weitere Neustandorte flexibel in das MPLS-VPN integriert und bei Bedarf auf LWL-Technologie umgestellt werden. Aktuell sind insgesamt 235 Standorte der Unternehmensgruppe innerhalb des VPN über ecotel angebunden. 

Technologische Grundlage für das neue Unternehmensnetz von Korian Deutschland ist die etablierte ecotel Ethernet-Technologie, bei der die Daten mit einer garantierten Nettobandbreite sicher und schnell übermittelt werden können – und dies bundesweit an jedem Kundenstandort. 


Wachsende Anforderungen benötigen leistungsfähige Partner und Technologien

Axel Regenhardt, Bereichsleitung IT bei Korian Deutschland, erklärt: „Für die operative Umsetzung unserer Expansionsstrategie benötigen wir flexible und leistungsstarke Partner mit einem hohen Grad an Kundenorientierung. Um die Leistungsfähigkeit unseres neuen Unternehmensnetzes auch für die Zukunft sicher zu stellen, setzen wir aufgrund der positiven Erfahrungen im Betrieb erneut überzeugt auf ecotel. Da das Angebot zusätzlich auch im Hinblick auf ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis überzeugt hat, war es naheliegend, dass wir uns auch im Bereich der Sprach- und Mehrwertdienste für ecotel entschieden haben.“


Produkte: